Termine

»Göttinnen aller Welten«
 
Termine:

19. März - Venus (offener Abend)
09. April - Pelé 
30. April - Kuan Yin 
14. Mai   - Lilith
28. Mai   - Yemayá
 
Unsere nächste Tempelgruppe wird am 19. März mit einem offenen Abend beginnen und sich dann für insgesamt fünf Abende neu zusammenfinden. Mit der verbindlichen Gruppe wollen wir erneut eine vertraute Basis für unsere Begegnungen untereinander und für das Erspüren unserer Tiefen schaffen.
 
Dieser erste Abend ist offen für ‚neue’ interessierte Frauen und für alle Frauen, die in diese neue Gruppe erstmal rein schnuppern wollen.
Falls du schon weißt, dass du Teil dieser Gruppe sein möchtest, freuen wir uns natürlich über eine vorzeitige verbindliche Anmeldung - das erleichtert uns die Planung sehr.
Eine Anmeldung ist jedoch auch für den offenen Abend unbedingt erforderlich. (s.u.)
 
Am ersten Abend, dem 19. März, wollen wir uns mit der Energie der Venus verbinden. (Die römische Göttin Venus ist gleichzusetzen mit der griechischen Göttin Aphrodite.) Sie ist die Göttin der himmlischen und sinnlichen Liebe, der Schönheit, der Kreativität und der Fruchtbarkeit. Alle Qualitäten der Venus und die ihr zugeordneten Lebensbereiche (z.B. Beziehung, Hingabe, sinnliche Genüsse, Erotik, Harmonie,...) bedingen immer wieder großer Bewusstheit und Ausgewogenheit, um nicht in den jeweiligen Schattenaspekt zu rutschen und von dort aus zerstörerisch zu wirken. 
Das wollen wir an diesem Abend in uns er-spür-en und der Balance dieser Aspekte unseres Seins unsere Energie widmen.
 
Am zweiten Abend, dem 09. April, werden wir uns für die feurigen Energien der Göttin Pelé öffnen. Pelé ist die hawaiianische Göttin des Tanzes, des Feuers und des Blitzes - vor allem jedoch die Göttin des Vulkans. Sie folgt einzig ihrer inneren Stimme, ihrer Be-ruf-ung. Nichts und niemand kann sie aufhalten, wenn sie notfalls mit ihrer Glut Altes zerstört und dadurch Raum und Energie für Neues erschafft.
Sie entfacht in uns Menschen sowohl den ersten Lebensfunken als auch das Feuer der Begeisterung und die sexuelle Urkraft. Wenn sie wütend ist, schlägt sie gezielt zu, behält dabei einen kühlen Kopf und kann evtl. auch besänftigt werden, bevor ihr Feuer Steine schmelzt, Landmassen fortspült und neue Formen kreiert.
Wir werden sie und ihre Qualitäten ehren und in ihrem Sinne schauen, wofür wir brennen wollen.
 
Den dritten Abend, den 30. April, widmen wir Kuan Yin, der chinesischen Göttin der Barmherzigkeit, der Gnade und des Mitgefühls. Kuan Yin hat das Leben in seiner Ganzheit und allen Facetten erfahren und hat dadurch unbegrenztes Mitgefühl zu allen Lebewesen. Sie lehrt uns zu verzeihen und gut und barmherzig zu sein, - auch dort, wo es scheinbar nicht ‚verdient‘ wurde.
Kuan Yin kann uns helfen, die Liebe - zu allem was ist - in uns selbst zu finden und die Kraft unserer Herzen zur Entfaltung zu bringen.
 
Am vierten Abend, dem 14. Mai, wollen wir uns Lilith annähern - die uns als die lange Zeit vergessene ‚Ungezähmte‘ eine mächtige und magische Kraft repräsentiert. Lilith war in der ursprünglichen Schöpfungsgeschichte die erste Frau Adams - und genau wie er von Gott ‘aus Erde erschaffen‘ und ihm so gleichwertig. Adam wollte sie jedoch zur Unterwerfung zwingen, wozu sie keinesfalls bereit war. Sie verschwand daraufhin, als sie ‘den unaussprechlichen Namen Gottes rief‘, - blieb dann trotz Druck und Verleumdung eigenständig und war nicht willens zu Adam zurückzukehren.
Mit dem Eintauchen in Liliths Energie wollen wir unsere kraft- und lustvolle ‘Magie’ bestärken und unsere Eigenständigkeit wertschätzen - auch um in gesunder Beziehung zu leben.
 
Den Abschlussabend am 28. Mai ‚feiern‘ wir mit Yemayá, der brasilianischen und kubanischen Göttin des Wassers und der Mutterschaft. Yemayá ist die ‘Große Mutter‘ - das Leben begann im Wasser. Neben der Mutterliebe steht sie auch für Weisheit, Weite, Reichtum, Kontinuität und wechselnde Charaktere - so wie das Meer einerseits Schönheit spiegelt und andererseits Zerstörung verursacht.
Wir werden ihre Wellen tanzen, mit unserem inneren Reichtum in Kontakt gehen und unsere Vielfältigkeit erproben.
 
Voller Vorfreude auf unser gemeinsames Eintauchen in diese für uns ‘neuen Gesichter‘ der weiblichen Urkräfte und auf unsere Entdeckungen dabei, wünschen wir dir reichlich Herzenswärme in der letzten Phase dieses Winters!
 
Ganz herzliche Grüße,
Kabiro und Gabriela

-------------------------------

Energie-Ausgleich:

offener Abend: 20,- Euro (Schülerinnen/Studierende: 15,- Euro) 
Alle fünf Abende zusammen: 100,- Euro (Schülerinnen/Studierende: 75,- Euro)
Beginn: 20:15 Uhr (Einlass 20:05 Uhr – bitte nicht früher kommen, da der Raum vorher von einer Yoga-Gruppe besetzt ist)
Ende: ca. 22:30 Uhr (plus Ausklang)
Ort: Fleur de Coeur, Wahlenstr. 9-11 | 50823 Köln (Ehrenfeld)

Wenn du dabei sein möchtest, melde dich bitte per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! verbindlich an.
Die Teilnehmerinnenzahl ist aufgrund der Raumgröße begrenzt.

 

weitere Termine:

Weitere Termine stehen zur Zeit noch nicht fest. Möchtest du auf dem Laufenden gehalten werden, kannst du gerne unseren Newsletter abonnieren. Wir werden dich dann per E-Mail über neue Termine informieren.


Hinweise für alle Termine:

Der Raum ist ab 20:05 Uhr für euch geöffnet. Wir bitten dich, möglichst pünktlich da zu sein.
Wenn du schon vorher weißt, dass du nicht pünktlich kommen kannst, gib uns bitte vorher Bescheid.

Alltagsgespräche legen wir am Eingang zusammen mit Schuhen und Jacken ab und die Handys schalten wir aus. (Für wichtige Sonderfälle, wie z.B. Rufbereitschaft, finden wir eine Lösung)

Es gibt Tee und eine schöne, ruhige Atmosphäre zum Ankommen.

Hier findest du eine Übersicht über die Regeln für unsere Tempelgruppen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok